Jugendgruppenleiterlehrgang 2015

Ein breites Ausbilderfeld mit insgesamt 5 Kreisausbildern, 4 Fachreferenten und vielen weiteren Helfern im Hintergrund welche alle samt der Kreisleitung der Kreisjugendfeuerwehr Ostalb angehören, haben 24 angehenden Jugendgruppenleiter durch zwei spannenden Wochenende im Ausbildungsstandort Heubach geführt. 

Nicht nur die Brandbekämpfung spielt bei der Jugendfeuerwehr eine große Rolle. Viel mehr müssen die angehenden Jugendgruppenleiter sich in Sozialkompetenz, Kommunikation, Teamentwicklung, Ziele der Jugendarbeit, Recht und Rahmenbedingungen für die Jugendarbeit, Öffentlichkeitsarbeit, Finanzierung und dem KJHG auskennen.

Die Gestaltung von Gruppenstunden, Übungen und Jugendfreizeiten wurden in verschiedenen Projekten selbständig durch Arbeitsgruppen erarbeitet, strukturiert und abschließend vor dem kompletten Lehrgang mit verschiedensten Medien präsentiert. So schaffen es die Jugendgruppenleiter auch zukünftig den trockensten Lehrstoff interessant und interaktiv einer Jugendgruppe zu vermitteln. Wird der Lehrstoff einmal doch zu trocken kann nun auf ein umfangreiches Spiele-Repertoire aus Gruppenfindungs- und Motivationsspiele zurückgegriffen werden, welche für die Jugendausbildung unerlässlich sind.

Zu wichtigen Themen wie der Öffentlichkeitsarbeit und der Finanzierung der Jugendfeuerwehr bringen sich die Fachgebietsleiter der KJF Ostalb als Fachreferenten in die Ausbildung mit ein und Unterstützen hierdurch die Kreisausbilder des Ostalbkreises.

Das Kennenlernen der Kreisleitung in einem Speeddating ist ein wichtiger Punkt des Lehrgangsablauf  hierdurch wird die Bindung zwischen Kreisleitung und Jugendleiter vor Ort verstärkt und die Lehrgangsteilnehmer wissen so bei wem Sie nachfragen können wenn Fragen zur Jugendarbeit in der eigenen Jugendfeuerwehr entstehen.

Die zwei Wochenenden mit zugehörigen Übernachtungen im Ausbildungsstandort Heubach verflogen wie im Flug, Unterrichtseinheiten bis spät in den Abend hinein und am frühen morgen schienen dieser besonderen Lehrgangsgruppe nichts auszumachen. Ganz besonders möchten wir den zusammen halt und die Motivation dieses Lehrganges hervorheben. Durch besonderes Leistungen der Lehrgangsteilnehmer freut es uns sehr, dass alle Teilnehmer bestanden haben und nun Besitzer einer Juleica sind.

 


Dank gilt unseren Ausbildern, der Leitung der Kreisjugendfeuerwehr Ostalb und den Kameraden der Feuerwehren Heubach für Ihre herzliche Gastfreundschaft sowie ganz besonders den Teilnehmern.