Feuerwehrjugend stellt Können unter Beweis

Dewangen, 43 Jugendliche aus vier Jugendfeuerwehren haben ihr können bei der Abnahme der Jugendflamme 2 unter Beweis gestellt. (rdo)

Die Jugendflamme Stufe 2 ist ein Angebot für die jüngeren Jugendfeuerwehrmitglieder, welche in Dewangen folgende feuerwehrtechnischen

Disziplinen beinhaltete: Wasserwerfer aufbauen, Stiefelweitwurf, Fahrzeug absichern, Standrohr setzen, Fahrzeug u. Gerätekunde. Desweiteren galt es ein Teamspiel zu bewältigen bei welchem das Geschick mit der Feuerwehrleine von großem Nutzen war.

Die gute Vorbereitung durch die engagierten Jugendwarten des Kreises, die sich hier wiederspiegelt, ist es zu verdanken, dass auch die Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen von Morgen bestens für den Aktiven Dienst gewappnet sind. 

Abschließend konnte Daniel Maier (KJFW) allen teilnehmenden Jugendfeuerwehrmitgliedern die ersehnte Auszeichnung an die Uniform anstecken.

Gerätekunde, Feuerwehrtechnik und Teamspielen stand in den letzten Wochen in den Übungsplänen der vier Jugendfeuerwehren GD-Rechberg,  

GD-Straßdorf, Ellwangen und Dewangen. Zur Vorbereitung auf die Abnahme der Jugendflamme 2 hieß es trainieren, büffeln und Spaß haben.

Die Jugendflamme Stufe 2 gehört zu dem Stufenprogramm der Bundesjugendfeuerwehr welches die Kinder und Jugendlichen in ihrer Jugendfeuerwehrzeit begleiten, begeistern, anregen aber auch auszeichnen soll. Mit der Öffnung der Jugendfeuerwehren ab dem 10. Lebensjahr umfasst die Jugendfeuerwehrzeit nunmehr zwischen 7 und 8 Jahre. In dieser Zeit ist es möglich das Stufenprogramm bis hin zur Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr abzulegen.